wowerwann
PRESSEMITTEILUNG der Medialisten,                                             Berlin, 02. Oktober 2002

www.kieze-in-berlin.de

Aus dem Kiez für den Kiez so lassen sich die Anfänge dieses Projekts kurz und bündig umschreiben.

Die beiden Diplom Kommunikationsdesigner Sven Höfig und Thomas Bayer haben vor rund zwei
Jahren den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Bezahlbare Räumlichkeiten wurden in der Husemann-
strasse inmitten des Kollwitzkiez gefunden. Unter der Firmierung ‚Die Medialisten' wurden alle
Leistungen aus dem Bereich der klassischen Werbung angeboten, der Schwerpunkt liegt auch heute
noch klar im Bereich Design und Neue Medien.
Durch die guten und wachsenden Kontakte zu umliegenden Kunden, anderen Gewerbetreibenden und
Einrichtungen entstand die Idee, gemeinsame Interessen zusammenzuführen und ein informatives Kiez-
Verzeichnis im Internet zu schaffen. Für kleines Geld (4,60 €  im Monat) wird allen Einrichtungen, Cafes,
Läden u.ä., welche zum Teil selbst gar keinen eigenen Internetauftritt haben, die Möglichkeit gegeben,
sich im Internet auf der Kiezseite zu präsentieren. Bestehende Internetseiten von Inserenten werden
verlinkt. Öffentliche und soziale Einrichtungen werden kostenfrei ins Kiezportal aufgenommen.
Ein gutes Design sowie die entsprechenden Strukturen waren schnell geschaffen. So ging vor gut einem Jahr der www.kollwitzkiez.de an den Start. Der Aufbau eines jungen Unternehmens ist kein leichtes Unterfangen, durch Projekte wie Kollwitzkitz, die nahezu einen kommunalen, sozialen Charakter haben, können existentiell notwendige finanzielle Grundlagen heute nicht erwirtschaftet werden. So blieb es lange Zeit bei dem Piloten. Aber nun wird es weitergehen. Und das in Zeiten wo Firmen deren Geschäftsfeld die Neuen Medien sind, eigentlich hauptsächlich durch negative Schlagzeilen von sich Reden machen. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner, der Marketingagentur und dem ebenfalls Start up Unternehmen com TOOLS aus Mitte wurden im Dezember 2001 die Weichen für den weiteren Auf- und Ausbau gestellt. Nur mit einer Ausweitung des Angebots -so wurde gemeinsam mit der auf Sponsoring spezialisierten Agentur festgestellt- kann es gelingen zumindest eine Kostendeckung zu erreichen.
Und so ging es weiter mit www-mitte-spandauer-vorstadt.de, der die Angebote rund um den Hackeschen Markt beinhaltet. Der nächste war der koepenicker-kiez. Die Kieze Altstadt-Spandau und Bergmannstrasse befinden sich im Aufbau. Neu und nicht un- wesentlich: Alle entstandenen Portale sind zukünftig unter einem gemeinsamen Namen zu finden: www.kieze-in-berlin.de Um den weiteren Aus- und Aufbau zu finanzieren, wird es nun erstmalig auch Unternehmen möglich sein, sich mittels Bannerwerbung auf den Seiten zu präsentieren. Die Seiten erfreuen sich seit Entstehen immer grösserer Beliebtheit. Bereits 13.000 hits monatlich können verzeichnet werden. "Ein ausgesproochen respektables Ergebnis für ein non-profit-Unternehmen" so sagt nicht ganz ohne Stolz einer der beiden Macher Sven Höfig.
 
LOGO DOWNLOAD

Hier können Sie das KIB-Logo
in Druckqualität herunterladen.

Download
(Zip/Tiff-Datei, cmyk - 0,5 MB)
Download Logo KIB